Inhalt

Agile beginnt in der Regel mit kleinen Teams, die sich darauf konzentrieren, Teile zu einem Ganzen beizutragen. Schließlich entsteht ein Bedarf an dauerhaften, funktionsübergreifenden Teams, die sich darauf konzentrieren, in einem bestimmten Wertstrom oder einer Reihe von Wertströmen Nutzen zu schaffen. Die Bildung von Agile Release Trains (ARTs) – Teams aus mehreren Agile-Teams, die auf ein gemeinsames Ziel ausgerichtet sind – ist der Schlüssel zur Bereitstellung von Nutzen, der auf Unternehmensebene skalierbar ist.

Der Agile Release Train umfasst alle Personen (Fachwissen), die notwendig sind, um Software, Hardware, Firmware und mehr zu implementieren, zu testen, einzusetzen und freizugeben. Ein ART besteht in der Regel aus 50 bis 125 Personen und ist eine virtuelle Organisation, die Arbeit gemeinsam plant, entwickelt und implementiert.

Teams of Teams: How Planview provides visibility across the Agile Release Train

Produktdemo ansehen • Teams aus Teams

Kostenlose Testversion von LeanKit: LeanKit Online-Kanban Software

Melden Sie sich für eine kostenlose 30-tägige Testversion an, damit Sie und Ihr Team noch heute die ersten Online Kanban Boards erstellen können. Erleben Sie selbst, wie Leankit kontinuierliche Bereitstellungs­initiativen unterstützt, den Zeitaufwand reduziert und die Bereitstellungs­geschwindigkeit und -prozesse und Ihres Teams verbessert.

Jetzt kostenlos testen • Kostenlose Testversion von LeanKit
Agile Programm-Kanban verknüpft Agile Release Trains auf Programmebene.
Agile Programm-Kanban verknüpft Agile Release Trains auf Programmebene.

Agile Release Trains erfordern leistungsstarke Agile-Teams

Leistungsstarke Agile-Teams sind die Bausteine der Agile Release Trains. Der Aufbau solcher Agile-Teams, die im Laufe der Zeit konsequent und zuverlässig Leistung erbringen, schafft Motivation für mehr Teams und liefert die Grundlage zur Wiederholung des Erfolgs. Erfolgreiche Agile-Teams sind:

  • funktionsübergreifend: Die Lieferung eines Produkts oder Service beinhaltet in der Regel die Arbeit mehrerer organisatorischer Abteilungen. Eine reibungslose Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern des Agile Release Trains ist ebenfalls entscheidend für den langfristigen Erfolg.
  • dauerhaft: Engagierte Teams, die sich im Laufe der Zeit nicht verändern, bieten den Teammitgliedern die Möglichkeit, zu wachsen, vor allem, wenn sie direkt mit Mitgliedern außerhalb ihres Kernkompetenzbereichs zusammenarbeiten.
  • autonom: Agile-Teams neigen dazu, selbstorganisierte Einheiten zu sein, die autonom arbeiten, um kontinuierlich funktionierende Verbesserungen von Produkten oder schrittweisen Nutzen zu liefern.
Wenn sie in Agile Release Trains oder Teams aus Teams organisiert sind, können leistungsstarke Agile-Teams ihr volles Potenzial ausschöpfen: kontinuierliche, nachhaltige Nutzenbereitstellung für die Endnutzer ihrer jeweiligen Wertströme.

Grundprinzipien von Agile Release Trains

ARTs arbeiten nach gemeinsamen Prinzipien, die von Scaled Agile, Inc. wie folgt beschrieben wurden:

Der Zeitplan ist festgelegt

Agile Release Trains planen und liefern Arbeit nach einem festen Zeitplan, der durch die Kadenz der Program Increments (PI) bestimmt wird. Program Increments dauern in der Regel 8 bis 12 Wochen. Wenn ein Projekt oder Feature nicht im aktuellen PI eingeplant ist, wird es erst gestartet, wenn das nächste Program Increment beginnt.

Alle zwei Wochen ein neues Systeminkrement

Ähnlich wie Scrum- und einige Agile-Teams bei Sprints arbeiten ARTs in Zwei-Wochen-Zyklen, die als Systeminkremente bezeichnet werden.

Synchronisierung wird angewendet

Um die Abstimmung von Agile Release Trains aufrechtzuerhalten, werden alle Teams in ARTs auf die gleiche PI-Länge synchronisiert und arbeiten nach dem gleichen Zeitplan (mit gemeinsamen Start-/Enddaten und Laufzeiten).

Die Geschwindigkeit des Trains ist bekannt

Anhand von Verlaufsdaten als Referenz können Agile Release Trains zuverlässig abschätzen, wie viel Arbeit in einem PI geliefert werden kann, und ihre Workloads entsprechend planen.

Dieser Burndown-Bericht zeigt dem Agile Release Train eine bestimmte Menge an Arbeit, die in einem bestimmten Zeitraum zu erledigen ist.
Dieser Burndown-Bericht zeigt dem Agile Release Train eine bestimmte Menge an Arbeit, die in einem bestimmten Zeitraum zu erledigen ist.

Agile-Teams

Leistungsstarke Agile-Teams sind eine entscheidende Komponente von Agile Release Trains. Agile-Teams machen sich das Agile Manifest zu eigen und wenden bei ihrer Arbeit agile Methoden wie Scrum und Kanban an. Sie sind funktionsübergreifend, dauerhaft und autonom.

Passen Sie Kanban Boards an verschiedene Arbeitsweisen und Agile-Methoden für Agile Release Trains an.
Passen Sie Kanban Boards an verschiedene Arbeitsweisen und Agile-Methoden für Agile Release Trains an.

Engagierte Mitarbeiter

Um die Stabilität und Nachhaltigkeit des Release Trains aufrechtzuerhalten, sind die meisten Personen mit ihrer gesamten Arbeitszeit im ART involviert.

Persönliche PI-Planung

Agile Release Trains planen ihre Arbeit in der Regel bei einer Agile-Zeremonie, die als mittelfristige Planung oder Quartalsplanung bezeichnet wird. Scaled Agile, Inc. bezeichnet dieses Ereignis als Program-Increment- oder PI-Planung. Bei der PI-Planung richten sich die Agile Release Trains und Agile-Teams der Release Trains auf ihre strategischen Prioritäten für das kommende PI aus. Diese Treffen werden in der Regel persönlich abgehalten, aber virtuelle Planungsveranstaltungen könnten genauso effektiv sein.

Software zur Unterstützung von Agile Release Trains bei der PI-Planung, ob persönlich oder virtuell
Software zur Unterstützung von Agile Release Trains bei der PI-Planung, ob persönlich oder virtuell

Innovation und Planung (IP)

Am Ende jedes Program Increments halten Agile Release Trains eine Innovations- und Planungsiteration oder IP ab. Diese Sitzungen bieten einen Puffer zwischen den PIs sowie Zeit für PI-Planung, Innovation, Weiterbildung und Infrastrukturarbeiten.

Inspizieren und Anpassen (I&A)

Ebenfalls nach jedem Program Increment findet eine Inspizieren-und-Anpassen-Sitzung (I&A) statt. Während dieser Sitzung wird der aktuelle Stand der Lösung präsentiert und evaluiert. Teams und Management nutzen diese Zeit, um in einem strukturierten Problemlösungsworkshop Backlog-Elemente zur Verbesserung zu identifizieren.

Entwicklung nach Kadenz, Freigabe nach Bedarf

Agile Release Trains entwickeln wie erwähnt in festen Kadenzen, um die Variabilität abzuschwächen, die mit Aufbau und Entwicklung von Neuem verbunden ist. Um jedoch so schnell wie möglich Nutzen bereitzustellen, ist die Freigabe in der Regel von der Entwicklungskadenz abgekoppelt. Solange die Arbeit Steuerungs- und Freigabekriterien erfüllt, können ARTs jederzeit Teile realisierten Nutzens freigeben.

Rollen im Agile Release Train

Der Betrieb von Agile Release Trains erfordert aktive Moderation und Vertrautheit mit Agile. Folgende Rollen tragen dazu bei, die erfolgreiche Durchführung des ART zu gewährleisten:

  • Scrum Master – er führt das Team kontinuierlich durch Meetings, Prozesse, Best Practices und Zeremonien.
  • Produktinhaber – er ist verantwortlich für den Nutzen, den das Agile-Team produziert.
  • Teammitglieder – sie sind das A und O von Agile-Teams, Mitarbeiter, die über verschiedene Funktionen hinweg zusammenarbeiten und sich auf die inkrementelle Bereitstellung konzentrieren.
Über die Strukturierung Ihrer Agile-Teams sollten Sie während der Projektplanungsphase nachdenken. Welche Art schrittweiser Unterstützung ist in der Produktentwicklungsphase erforderlich? Wie ändern sich Bedürfnisse, nachdem das Produkt den Kunden zur Verfügung steht? Welche laufende Vertriebs- und Marketingunterstützung ist im gesamten Produktlebenszyklus nötig? Die Beantwortung dieser Fragen hilft bei der Entscheidung, wer für diese Rollen rekrutiert werden soll.

Andere Rollen, die häufig von Agile Release Trains genutzt werden, sind Release Train Engineers (RTEs), Systemarchitekten/-ingenieure, Produktmanager und Unternehmensinhaber.

  • Release Train Engineers (RTEs) – sie sind verantwortlich für die Vereinfachung der Programmdurchführung, die Beseitigung von Hindernissen im Fluss und das Risiko- und Abhängigkeitsmanagement.
  • Produktmanager – er besitzt Produktvision und -strategie und kommuniziert mit internen und externen Stakeholdern, um Kundenanforderungen zu definieren und zu erfüllen.
  • Systemarchitekten/-ingenieure – definieren und entwerfen die Gesamtarchitektur des Systems und arbeiten aus der Vogelperspektive, um sicherzustellen, dass wichtige Systemelemente und Schnittstellen nahtlos zusammenarbeiten.
  • Unternehmensinhaber – sie sind zentrale interne Stakeholder des ART und verantwortlich für das Erreichen der vom ART angestrebten Geschäftsergebnisse.

Unterstützung Ihrer Agile Release Trains mit den richtigen Tools

ARTs sind der Puls der Agile-Skalierung, sie setzen die wichtigsten Prioritäten des Unternehmens auf beschleunigte und vorhersagbare Weise um. Doch um derart Nutzen bereitzustellen, bedarf es Übung, und es erfordert Technologie und Lösungen, die gewährleisten, dass Teams von der Strategie bis zur Umsetzung aufeinander abgestimmt und koordiniert bleiben.

Durch den Einsatz der richtigen Technologie und Prozesse in Verbindung mit Transparenz zur Entscheidungsfindung kann das Team als voll funktionsfähiger Release Train liefern.

Technologieerwägungen zur Verwaltung von Agile Release Trains

Unternehmens-Kanban

Kanban Tools für Unternehmen sind von unschätzbarem Wert für die Veranschaulichung von Workflows, Status und Kontext. Sie helfen, Workflows zu visualisieren, die Geschwindigkeit zu verbessern und Teams eine einheitliche Grundlage für kontinuierliche Verbesserung und pünktliche Bereitstellung zu bieten. Durch die Priorisierung, Verwaltung und Verfolgung von Arbeit auf digitalen Kanban Boards können Teams die zu erledigende Arbeit nachvollziehen und darüber in einer einzigen, gemeinsamen Ansicht kommunizieren.

Erfolgreiche Agile-Skalierung bedeutet, Teams nicht zu zwingen, die Gewohnheiten, Arbeitsweisen und Tools zu ändern, die ihre Leistung auf einem so hohen Niveau halten. Dies ist ein weiterer Bereich, in dem das richtige Unternehmens-Kanban Tool dazu beitragen kann, dass Unternehmen Agile bedarfsgerecht praktizieren.

Selbst wenn Teams mit einem Mix aus Agile-Tools und -Konfigurationen arbeiten, können sie ihre Bemühungen mit einem einzigen Kanban Board koordinieren, um teamübergreifende Planung und Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Integrieren Sie Unternehmens-Kanban in andere Tools für das Applikationslebenszyklus-Management, um Agile über Agile Release Trains hinweg zu skalieren.
Integrieren Sie Unternehmens-Kanban in andere Tools für das Applikationslebenszyklus-Management, um Agile über Agile Release Trains hinweg zu skalieren.

Abhängigkeitsmanagement

Mithilfe mehrerer miteinander verbundener Boards, die Epics Funktionen und anderen wichtigen Eckterminen zuordnen, können Teams im gesamten ART planen und sich koordinieren. Das hilft Agile Release Trains, Abhängigkeiten zwischen Teams und Teams aus Teams zu visualisieren, zu kommunizieren und zu handhaben.

Visualisieren Sie im Handumdrehen Abhängigkeiten, um Prioritäten für Agile Release Trains nachzuvollziehen.
Visualisieren Sie im Handumdrehen Abhängigkeiten, um Prioritäten für Agile Release Trains nachzuvollziehen.

Kanban Boards für Unternehmen können auch genutzt werden, um ohne großen Aufwand Program-Increment-Planung oder Quartalsplanung durchzuführen. Die ART-Führung kann virtuelle Boards erstellen, die den bei der persönlichen PI-Planung verwendeten Whiteboards und Haftnotizen entsprechen. So haben Teams die Möglichkeit, Funktionen anhand von Kennzahlen zu Größe, Kapazität, Geschwindigkeit und Kundennutzen zu priorisieren – zentral an einem Ort und ohne doppelten Aufwand oder Zeitverlust durch das Neuschreiben von Features und Storys. Durch einfaches Ziehen von Karten zwischen Bahnen oder Boards kann jeder, der das Board benutzt, die Epics mit dem höchsten Nutzen priorisieren und sie den ARTs und Teams zuführen.

Arbeitstool und Agile-Methode der Wahl

Teams müssen die Flexibilität haben, weiterhin die Tools zur Agile-Umsetzung zu nutzen, mit denen sie vertraut sind oder die bereits auf die Unterstützung ihrer Prozesse abgestimmt sind. Unabhängig davon, ob Agile-Teams Atlassian Jira, Rally Software by Broadcom, Microsoft Azure DevOps oder Digital.ai (zuvor CollabNet VersionOne) verwenden – das ideale Agile-Tool für Unternehmen erlaubt den Teams die einfache Integration des Tools ihrer Wahl in ein Kanban Board für ARTs und somit die Fortsetzung unterbrechungsfreier Nutzenbereitstellung.

Erlauben Sie Teams innerhalb der Agile Release Trains, jeden Prozess – Scrum, Kanban, Scrumban oder sonstige – zu verwenden, um eine kontinuierliche Nutzenbereitstellung zu erreichen. Erstellen Sie mit der Integration in vorhandene Entwicklungstools und der Visualisierung aller Aufgaben auf ART-Ebene eine umfassende teamübergreifende Übersicht.

Datenanalysen und Berichte

Bei der Auswahl der Tools, die Ihre Agile-Skalierung ermöglichen, ist es auch wichtig zu überlegen, welche Kennzahlen zur Messung der Effektivität Ihrer Agile Release Trains nützlich sein könnten.

Die richtigen Tools fördern kontinuierliche Verbesserung, indem sie Einblicke und Analysen in puncto Bereitstellungstrends für Teams aus Teams und einzelne Teams liefern. Stellen Sie sicher, dass Sie mit den Tools, die Sie zur Koordination und Durchführung Ihrer Agile Release Trains auswählen, die Lean-Kennzahlen erfassen können, die Ihr Unternehmen benötigt, um Fortschritte zu verfolgen, Erfolge zu messen und Agile im gesamten Unternehmen weiter zu skalieren.

Flusskennzahlen erlauben Agile Release Trains, zu bestimmen, wie Arbeit am besten konstant und vorhersagbar geliefert werden kann.
Flusskennzahlen erlauben Agile Release Trains, zu bestimmen, wie Arbeit am besten konstant und vorhersagbar geliefert werden kann.
Geschwindigkeitskennzahlen gewährleisten, dass Agile Release Trains Arbeit schnell abliefern.
Geschwindigkeitskennzahlen gewährleisten, dass Agile Release Trains Arbeit schnell abliefern.
Effizienzkennzahlen messen die Differenz zwischen Gesamt-WIP und der Arbeit in den Warteschlangen für Agile Release Trains.
Effizienzkennzahlen messen die Differenz zwischen Gesamt-WIP und der Arbeit in den Warteschlangen für Agile Release Trains.

Implementierungen

Die Nutzung umfassender Implementierungs- und Coachingservices kann dazu beitragen, dass Ihre Teams aus Teams oder Agile Release Trains schnell einsatzbereit sind. Lean-Agile-Coaches können Teams online oder vor Ort durch die Grundlagen und Best Practices von Kanban sowie die Einrichtung von Kanban Boards führen. Erhalten Sie die entstandene Dynamik und den Wertstrom durch kontinuierliche, kadenzbasierte Coachings und Nachbearbeitungen.

Fazit

Unternehmen, die ihre Agile-Teams in Agile Release Trains organisieren, erzielen sowohl bei ihrer digitalen als auch bei ihrer agilen Transformation eine höhere Rendite aus ihren Investitionen durch:

  • die Geschäftsstrategie mit der Bereitstellung auf Teamebene verknüpfen und so gewährleisten, dass sich das, was auf den Markt gebracht wird, direkt auf das Endergebnis auswirkt
  • Reduzierung von Teamkosten durch Begrenzung von Nachbesserungen, Priorisierung von Arbeit mit hohem Nutzen sowie Ausrichtung auf bessere geschäftliche Entscheidungen
  • Maximierung und Beschleunigung der Agile-Team-Bereitstellung durch Visualisierung verschiedener Arbeitsmethodiken und Prozesse für Kanban, Scrumban und Scrum in einer einzigen Ansicht
  • Förderung von Zusammenarbeit und Teamplanung mit klarer Sicht auf Fortschritte und teamübergreifende Abhängigkeiten aller Agile-Teams

Weitere Informationen

Die Lösungs-Bundles für Agile Programm-Management von Planview erlauben Ihren Agile-Teams die Visualisierung, Planung, Koordinierung und Umsetzung der größten Initiativen Ihres Unternehmens, und das schnell, effektiv und mit klarer Sichtbarkeit des bereitgestellten Nutzens. Um mehr zu erfahren, lesen Sie unser Datenblatt zu Agile Programm-Management.