Übernahme von LeanKit

Planview hat sich mit seiner Übernahme von LeanKit im Jahr 2017 fest im Lean- und Agile-Bereich etabliert. Durch die Einführung der Lösung für Lean und Agile Delivery konnte Planview seine Vision des Work- und Ressourcen-Management (WRM) weiterentwickeln: alle Arbeitsweisen von Unternehmen zu unterstützen und ihnen eine effektivere Planung und Skalierung zu ermöglichen, um schneller Kundennutzen zu schaffen.

Durch die Kombination von Kanban der Enterprise-Klasse mit leistungsstarken Capabilities für Workflow und Zusammenarbeit hilft LeanKit Mitarbeitern in den Bereichen Anwendungsentwicklung, DevOps und IT-Betrieb, Lean-Prinzipien anzuwenden und im gesamten Unternehmen Agilität zu implementieren. Die Lösung von LeanKit erweitert die Möglichkeiten von Planview für Ingenieure und technische Fachleute im Zentrum der digitalen Transformation, die in vielen Branchen revolutionäre Trends setzt.

Die Geschichte von LeanKit

Spreadsheets, das wichtigste Tool für das Management von Projekten, haben sich seit ihrer Einführung durch VisiCalc im Jahr 1979 nicht wesentlich geändert. Ganz im Gegenteil – trotz der immensen Weiterentwicklung der Arbeitsumgebung können Projektmanagement-Tools mit den heutigen Anforderungen nicht Schritt halten.

Statusaktualisierungen sind eine schwierige Aufgabe. Teams können Stunden in Statusbesprechungen verbringen, ohne am Ende genau zu wissen, wie hoch der Arbeitsaufwand für ein Projekt eigentlich sein wird. Auch das Management tut sich schwer und hat keine klare Vorstellung davon, wer wann welche Arbeit leistet.

Die Gründer von LeanKit verbrachten selbst mehrere mühsame Jahre im Hamsterrad der Unternehmens-IT. Die Standardmethode der Teamzusammenarbeit bestand in der Nutzung veralteter Hilfsmittel wie physischen Whiteboards, die von listenbasierten Projektmanagementsystemen (und natürlich den allgegenwärtigen Spreadsheets) gespeist wurden. Fast täglich kam es zu Engpässen, die wertvolle Zeit in Anspruch nahmen und Ergebnisse verzögerten.

Die Gründer von LeanKit wollten mit dem Mythos aufräumen, dass Menschen der Grund für das Scheitern von Projekten sind. Deshalb entwickelten sie eine Software für visuelles Management und Prognosen, die dafür konzipiert war, die Effektivität von Einzelpersonen und Teams zu optimieren. LeanKit nimmt mit seinem humanistischen Produktivitätsansatz Abschied von mechanistischen Methoden und ebnet mit seinem visuellen Tool den Weg für eine Zukunft, in der Teams ihre Arbeit auf eine völlig neue Weise erledigen.

Heute wird das Produkt unter dem Namen Planview LeanKit angeboten. Planview LeanKit basiert auf den Prinzipien von Lean, Agile und Kanban und revolutioniert, wie Arbeit heute verwaltet wird.

Planview LeanKit
Increase delivery speed and program success through the implementation of Lean-Agile practices across different teams.

Lernen Sie Jon Terry kennen, Gründer von LeanKit und Chief Evangelist für Lean-Agile-Strategie bei Planview

Jon Terry Jon Terry war führend an Agile-Transformationen für einige der größten Gesundheitsorganisationen in den USA beteiligt, wie z. B. für den Krankenhauskonzern HCA Healthcare und dessen Tochtergesellschaft HealthTrust Purchasing Group. Er erwarb seinen Global Executive MBA an der Georgetown University in den USA und der ESADE Business School in Barcelona, Spanien. Terry kann auf ein breites Erfahrungsspektrum zurückgreifen und hat sich in der globalen Lean- und Agile-Community als führender und gefragter Referent etabliert. Er hilft nicht nur LeanKit-Kunden dabei, ihre Effizienz mit dem LeanKit-Tool zu steigern, sondern versucht auch aktiv, das Bewusstsein für die Vorteile von Kanban und visuellem Projektmanagement zu schärfen.

LeanKit-Ressourcen